DE
EN
FR

Renovierung und Sanierung – vermeiden Sie diese Fehler

Eine Hausrenovierung ist eine kreative, aber auch anspruchsvolle Aufgabe. Damit Ihr Renovierungsprojekt erfolgreich verläuft und keine unangenehmen Überraschungen auftreten, ist eine sorgfältige Planung und Vorbereitung unerlässlich.

In diesem Beitrag zur Renovierung und Sanierung werden häufige Fehler aufgeführt, die Sie vermeiden sollten. Somit können Sie sicherstellen, dass Ihre Mietwohnung nicht nur schöner, sondern auch funktionaler und profitabler wird.

Renovierung und Sanierung: Wer ist verantwortlich?

Bei Hausrenovierungen geht es in erster Linie darum, einzelne Räume zu verschönern oder zu erneuern, um den Raum sowohl optisch ansprechender als auch funktionaler zu gestalten. Zu den Renovierungsarbeiten gehören beispielsweise die Neugestaltung von Wänden oder der Austausch von Bodenbelägen.

Ebenfalls zur Renovierung zählen das Einbauen neuer Beleuchtungssysteme, die Erneuerung von Sanitäranlagen, Küchen- oder Badezimmeroberflächen sowie dekorative Elemente oder neue Möbel. 

Für Renovierungen sind in der Regel Vermieter:innen verantwortlich (§ 535 Abs. 1 BGB). Trotzdem ist es unter bestimmten Umständen möglich, Mieter:innen im Mietvertrag zu bestimmten Renovierungsarbeiten zu verpflichten.

Das könnte Sie auch interessieren: Überblick: Die Rechte und Pflichten von Vermieter:innen.

Renovierung und Sanierung: Typische Fehler

Die Durchführung von Renovierungs- und Modernisierungsarbeiten ist entscheidend, um den Wert Ihrer Immobilie zu bewahren oder bestenfalls zu steigern. Hierbei sollten Sie auf häufige Fehlerquellen achten, die sowohl den Arbeits- als auch den Kostenfaktor erhöhen können. 

Hierzu zählen unter anderem:

Keine oder zu wenig Planung 

Vorbereitung ist der Schlüssel zum Erfolg. Bevor Sie auch nur einen Hammer schwingen, sollten Sie im ersten Schritt einen detaillierten Renovierungsplan erstellen. Skizzieren Sie hierzu die gewünschten Änderungen, erstellen Sie einen Zeitplan und listen Sie alle benötigten Materialien auf. 

Dies hilft nicht nur, den Überblick zu behalten, sondern minimiert auch unnötige Kosten und Verzögerungen. Das Vernachlässigen einer gründlichen Planung kann dazu führen, dass Sie wichtige Schritte übersehen, die Ihren Budget- und Zeitplan gefährden können.

Tipp: Nutzen Sie Renovierungs-Apps oder -Software, um Ihre Pläne zu visualisieren und Aufgaben zu organisieren.

Selbstüber- oder Unterschätzung

Seien Sie ehrlich zu sich selbst. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie bestimmte Aufgaben bewältigen können, ist es ratsam, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Wenn Sie dagegen handwerklich begabt sind, können kleinere Arbeiten auch problemlos in Eigenregie erledigt werden, um Geld zu sparen und das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

Tipp: Lassen Sie sich von Fachleuten beraten, um die Umsetzbarkeit Ihres Projekts realistisch einzuschätzen.

Falsche Budgetierung

Das Budget dient als Kompass für Ihre Renovierungsarbeiten. Es gibt Ihnen einen Rahmen vor, in dem Sie sich bewegen können. Berücksichtigen Sie Material- und Arbeitskosten und planen Sie unerwartete Ausgaben ein. Die Budgetierung ist ein wichtiger Bestandteil Ihres Planungsprozesses und dient als Grundlage für Ihre anschließenden Arbeit. 

Tipp: Fügen Sie Ihrem Budget eine Pufferzone hinzu, um unvorhergesehene Kosten abzudecken.

Sparen am Material

Qualität zahlt sich aus. Investieren Sie in hochwertige Materialien, insbesondere für stark beanspruchte Bereiche wie Böden und Sanitäranlagen. Sparen Sie nicht am falschen Ende: Wenn die Renovierung nachlässig durchgeführt oder minderwertige Materialien verwendet werden, kann dies später zu kostspieligen Reparaturen führen. 

Kostengünstige Alternativen mögen auf den ersten Blick attraktiv erscheinen, können jedoch häufigere Reparaturen und Instandhaltungsmaßnahmen nach sich ziehen, was langfristig die Kosten erhöht.

Tipp: Bevor Sie sich für Materialien entscheiden, vergleichen Sie die Preise verschiedener Anbieter und prüfen Sie, ob es hochwertige Alternativen gibt, die innerhalb Ihres Budgets liegen. Eine gründliche Recherche kann Ihnen helfen, das beste Preis-Leistungsverhältnis zu bekommen, ohne an Qualität zu sparen.

Auswahl passender Fachleute

Die Suche nach den richtigen Fachleuten kann eine Herausforderung darstellen, ist aber entscheidend für den Erfolg Ihres Projekts. Erkundigen Sie sich nach Empfehlungen, überprüfen Sie Referenzen und vergleichen Sie Angebote. Die falsche Wahl von Fachleuten kann zu Qualitätsproblemen, erhöhten Kosten und Verzögerungen führen.

Tipp: Stellen Sie sicher, dass die Fachleute über die erforderlichen Zertifikate verfügen.

Verschenken Sie keine Fördermittel 

Ein knappes Budget kann Vermieter:innen dazu motivieren, kreativ zu werden und kostengünstige Alternativen zu finden, ohne die Qualität zu beeinträchtigen. Gleichzeitig sollten Sie jedoch alle staatlichen Förderprogramme und Steuervorteile für Sanierungen und Renovierungen ausschöpfen, um bares Geld zu sparen und Ihr Budget zu entlasten.

Tipp: Denken Sie langfristig und verbinden Sie mögliche Renovierungs- und Sanierungsarbeiten, um die meisten Fördermittel zu erhalten. 

Der richtige Zeitpunkt

Zögern bei notwendigen Renovierungen kann auf lange Sicht kostspielig werden. Beim Wohnen-auf-Zeit-Modell ist es problemlos möglich, Renovierungen in regelmäßigen Abständen nach dem Mietende durchzuführen, um die Wohnung in einem optimalen Zustand und gleichzeitig den Wohnkomfort Ihrer Mieter:innen auf dem höchsten Niveau zu halten.

Tipp: Einige Baumärkte und Baustoffhändler bieten saisonale Rabatte an. Kaufen Sie rechtzeitig ein, um bares Geld zu sparen.

Renovierung und Sanierung: Wunderflats unterstützt Sie in allen Belangen

Eine gründliche, professionelle Renovierung erfordert viel Zeit, die Vermieter:innen häufig nicht haben. Hier setzt Wunderflats an. Wir erleichtern nicht nur den Mietprozess durch professionelle Inserate Ihrer Mietwohnung, der Erstellung von Mietverträgen und der Akquise neuer Mieter:innen, sondern unterstützen Sie mit unserem Einrichtungs-Service auch bei Ihrer Renovierung. Vom Einrichtungskonzept, über Beratung bis hin zur Bestellung, Lieferung und Montage von Möbeln, elektronischen Geräten und Zubehör – Wunderflats steht an Ihrer Seite.

Zusätzlich bietet Wunderflats Plus umfassende Unterstützung für größere Renovierungsprojekte an, was Vermieter:innen bei der Werterhaltung und langfristigen Wertsteigerung ihrer Immobilien unterstützt. Dies lohnt sich insbesondere beim Wohnen-auf-Zeit-Modell, um Abnutzung durch Mieter:innen bereits im Ansatz zu minimieren.

Mit Wunderflats haben Sie gleich mehrere Möglichkeiten, um Ihre Wohnung zu vermieten:

  • Wunderflats ist eine schnelle und sichere Lösung für Vermietende, die ihre Immobilien selbst verwalten möchten.
  • Wunderflats Plus eignet sich für Vermietende, die eine professionelle Immobilienverwaltung suchen.

Haben Sie weitere Fragen? Unser Team hilft Ihnen gerne weiter: vermieten@wunderflats.com.

Share:

More Posts