DE
EN
FR

Anfängerregeln & Tipps für Vermieter:innen – Was gilt es zu beachten?

Tipps für Vermieter:innen: Einhaltung lokaler Gesetze, Schaffung transparenter Regeln, Suche nach geeigneten Mieter:innen und Mängelbehebung.
Anfängerregeln & Tipps für Vermieter:innen. Eine Frau schreibt auf einem Schreibtisch Notizen zu Wohnungsplänen

Sie haben sich dazu entschlossen, Vermieter:in zu werden und sind von den neuen Möglichkeiten, der Verantwortung und den Herausforderungen überfordert? Dann geht es Ihnen wie vielen anderen auch. 

Damit Ihr Weg erfolgreich und reibungslos verläuft, möchten wir Ihnen in diesem Beitrag ein wenig von den Sorgen abnehmen und Ihnen einige wichtige Regeln und Tipps für Vermieter:innen mit auf den Weg geben, die gerade neue Vermieter:innen für einen erfolgreichen Start beachten sollten.

Lokale Gesetze und Vorschriften beachten

Je nachdem, in welcher Region Sie Ihre Wohnung vermieten möchten, können unter Umständen unterschiedliche Gesetze und Vorschriften auf Sie zukommen. Beispielsweise gibt es in einigen Regionen Mietpreisobergrenzen oder Mietpreisbremsen, die die maximale Höhe der Miete einschränken.

Regionen, in denen der Wohnraum knapp ist, haben möglicherweise wiederum Regelungen zur Wohnraumzweckentfremdung erlassen, um den akuten Wohnungsmangel einzuschränken. Wenn Sie sich für möbliertes Wohnen auf Zeit mit Wunderflats entscheiden, sind Sie von diesen Regelungen jedoch nicht betroffen, da die Wohnungen, die über Wunderflats angeboten werden, nicht für Urlaube oder kurze Aufenthalte bestimmt sind, 

Mehr Informationen zur Wohnraumzweckentfremdung finden sich hier: Ein Überblick zur Wohnraumzweckentfremdung bei möbliertem Wohnen auf Zeit.

Die Einhaltung lokaler Gesetze und Vorschriften ist nicht nur eine rechtliche Verpflichtung, sondern schafft auch Vertrauen und Sicherheit gegenüber Ihren Mieter:innen. Informieren Sie sich daher sorgfältig über die geltenden Bestimmungen in Ihrer Region und kontaktieren Sie bei Unsicherheiten Ihren Rechtsbeistand, damit Probleme gar nicht erst entstehen.

Klare und nachvollziehbare Regeln und Bedingungen festlegen

Transparente und nachvollziehbare Regeln sind von großer Bedeutung, um ein reibungsloses und harmonisches Mietverhältnis und Zusammenleben in der Mietgemeinschaft zu gewährleisten. Ein gut strukturierter Mietvertrag mit klaren und nachvollziehbaren Regeln und Bedingungen schafft Transparenz und minimiert das Risiko von Missverständnissen oder Konflikten zwischen Ihnen und Ihren Mieter:innen. 

Als Vermieter:in sollten Sie den Mietvertrag so gestalten, dass sowohl Ihre eigenen Interessen als auch die Rechte und Pflichten der Mieter:innen deutlich zum Ausdruck kommen. Im Mietvertrag ist es beispielsweise üblich, den Zeitpunkt und die Art der Mietzahlungen anzugeben. Wenn Sie eine Regelung zur Tierhaltung haben, geben Sie diese ebenfalls klar und deutlich im Vertrag an. Legen Sie fest, ob Haustiere erlaubt sind und ob gegebenenfalls eine zusätzliche Kaution für Haustiere verlangt wird.

Beherbergen Sie gleich mehrere Mietparteien? Legen Sie in diesem Falle eine Hausordnung an, die die Rechte und Pflichten der einzelnen Mietparteien widerspiegelt. Mehr Infos zur Hausordnung finden sich im folgenden Beitrag: Die Hausordnung: worauf Sie bei der Wohnungsvermietung achten sollten.

Qualifizierte Mieter:innen identifizieren und auswählen

Die Auswahl qualifizierter Mieter:innen ist von entscheidender Bedeutung, um langfristig erfolgreiche und harmonische Mietverhältnisse zu schaffen. Als Vermieter:in ist es wichtig, einen sorgfältigen Auswahlprozess zu erstellen, um verantwortungsbewusste und zuverlässige Mieter:innen zu identifizieren.

Definieren Sie hierzu die Kriterien, die Sie von potenziellen Mieter:innen erwarten. Dazu gehören zum Beispiel ein stabiles Einkommen, Nichtraucher:in oder Haustierbesitz. Indem Sie klare Anforderungen festlegen, können Sie potenzielle Kandidat:innen gezielter auswählen.

Je nach Ihren persönlichen Präferenzen können Sie zudem eine Bonitätsprüfung durchführen, um sicherzustellen, dass die Mieter:innen finanziell verlässlich sind. Überprüfen Sie dementsprechend die Einkommensnachweise, um sicherzustellen, dass die Mieter:innen über ein ausreichendes und stabiles Einkommen verfügen. Eine Anstellung mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag wird hierbei oft bevorzugt.

Wir wagen den Blick hinter die Wohnungstür: Das sind die Mieter:innen Ihrer möblierten Wohnung auf Zeit bei Wunderflats

Kleine Schäden sofort reparieren

Als Vermieter:in agieren Sie in vielerlei Hinsicht als Dienstleister:in. Das bedeutet, dass Sie möglichst zeitnahe kleine Mängel reparieren sollten. Eine sofortige Reparatur selbst kleinerer Schäden trägt dazu bei, das Wohlbefinden Ihrer Mieter:innen zu garantieren und gleichzeitig den Wert Ihrer Immobilie zu erhalten. 

Wenn Sie kleine Schäden sofort reparieren, verhindern Sie automatisch, dass sich diese zu größeren Folgeschäden ausweiten. Somit verringern Sie langfristig Ihre Wartungs- und Instandhaltungskosten.

Es ist ratsam, eine klare Kommunikation mit Ihren Mieter:innen zu pflegen und Reparaturanfragen zeitnah zu beantworten. Stellen Sie daher bereits von Anfang an sicher, dass Sie über zuverlässige Handwerker:innen oder Dienstleister:innen verfügen, die bei Bedarf schnell zur Verfügung stehen. Die langfristige Kosten- und Zeitersparnis zahlt sich in jedem Fall aus. 

Mit Wunderflats im Handumdrehen zum Mietprofi

Aller Anfang ist schwer, jedoch macht Ihnen Wunderflats den Start in Ihr neues Leben als Vermieter:in so einfach wie möglich.

Wenn Sie sich dazu entscheiden, Ihre Wohnung auf Zeit mit Wunderflats zu vermieten, werden Sie bei allen genannten Punkten tatkräftig unterstützt. Ob rechtssichere Mietverträge, die Suche nach qualifizierten Mieter:innen bis hin zum Rundum-Servicepaket: Wunderflats sorgt für ein reibungsloses Mietverhältnis und steht Ihnen bei jedem Schritt zur Seite.

  • Wunderflats ist eine schnelle und sichere Lösung für Vermietende, die ihre Immobilien selbst verwalten möchten.
  • Wunderflats Plus eignet sich für Vermietende, die eine professionelle Immobilienverwaltung suchen.

Haben Sie weitere Fragen? Unser Team hilft Ihnen gerne weiter: vermieten@wunderflats.com.

Share:

More Posts